Das Museum

Jean Bindschedler und Marie-José Aebi, damals mit ihrem Theater in der Rue de la Samaritaine tätig, gründeten das jetzige Museum 1985. Den Grundstock der Sammlung haben die beiden Künstler auf ihren Reisen auf vier Kontinenten zusammengetragen.

Eine einmalige Sammlung

Die Sammlung enthält Schattenfiguren und Puppen für verschiedene Spieltechniken aus der ganzen Welt, unter anderem aus China, Indien, Indonesien, Afrika, Südamerika und verschiedenen europäischen Ländern, als Schweizer Museum nicht zuletzt aus der Schweiz! Sie enthält ebenfalls wunderbare Papiertheater, Kulissen und Masken.

Ein lebendiges Museum

Im ersten Stock des Museums befinden sich eine Bibliothek, eine Videothek und ein Theater zum Spielen für die Kinder.

Seit dem Jahr 2000 sind Museum, Theater und Café unter einem Dach vereint und werden von einer privaten Stiftung, der Stiftung Bindschedler, verwaltet.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag von 11 - 17 Uhr

Montag und Dienstag geschlossen (ausser geführte Besichtigungen)

Achtung: Das Museum bleibt am 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar 2017 geschlossen.

 

 

 

 

Eintrittspreise

Erwachsene: Fr. 5.-

Kinder: Fr.3.-

Student/AHV: Fr. 4.-

Geführte Besichtigungen auf Anfrage: Fr. 60.- bis 15 Besucher und Fr. 100.-, wenn mehr als 15 Besucher (2 x 45 Minuten).