Austellungen

den 15. Dezember um 18.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

Am Freitag, den 15. Dezember um 18.00 Uhr lädt das Schweizer Figurentheatermuseum zur Vernissage seiner beiden neuen Wechselausstellungen ein:

Christophe Kiss, Marionettenbildhauer und das „Théâtre de la Rose des Vents“ : 35 Jahre Marionettenspiel.

 

Ausstellung vom 10. Dezember 2023 bis zum 21. April 2024

Christophe Kiss, Marionettenbildhauer

Christophe Kiss hat sich an der Ecole Supérieure d’Arts Visuels in Genf in bildenden Künsten ausbilden lassen, aber die Kunst der Marionettenschnitzerei hat er bei dem grossen handwerklichen Bildhauer Julius SUTEU aus Bukarest erlernt. In seinem Atelier „Ornicar“ in Rolle gestaltet er seit 1993 Marionetten für mehrere Theater in der französischen Schweiz ( Théâtre des Marionnettes und Am Stram Gram in Genf, Théâtre de la Poudrière in Neuenburg und Petit Théâtre in Lausanne) sowie für andere Theater in Frankreich. Er entwirft auch Bühnenbilder für Theater- und Puppentheaterstücke, fertigt Holzschnitte an und
unterrichtet Zeichnen im Berufsbildungszentrum für Kunst in
Genf. Das Museum zeigt von Christophe Kiss geschaffene
Marionetten sowie seine Arbeit als Bildhauer rund um die
Pinocchio-Marionette, die er 2013 für das gleichnamige Stück unter der Regie von Geneviève Pasquier in Bulle angefertigt hatte.

Interview von Christophe Kiss, mit freundlicher Genehmigung von RTS: https://www.rts.ch/play/radio/redirect/detail/14628360

Poster zur Ausstellung

vom 10. Dezember 2023 bis zum 21. April 2024

  • Poster

    Klicken Sie auf das Symbol

  • Inhalt

    Klicken Sie auf das Symbol

Ausstellung vom 10. Dezember 2023 bis zum 21. April 2024

Das „Théâtre de la Rose des Vents“ : 35 Jahre Marionettenspiel.

Suzanne und Daniel Brunner, die an der École des Beaux-Arts in Lausanne und der École des Arts appliqués in Vevey studiert hatten, gründeten 1966 zusammen mit Françoise Ostermann und Christine Jaccoud das Marionettentheater „La Rose des Vents“. Unter diesem Namen schufen und spielten die Gründer in der Westschweiz und im Ausland zahlreiche Stücke für Kinder und drei für das erwachsene Publikum. Einige davon haben an Festivals in der Schweiz, in Europa, in den USA und in Moskau teilgenommen. Suzanne und Daniel Brunner waren 1981, 1983 und 1987 die Initiatoren eines internationalen Marionettenfestivals in Lausanne. Im Laufe der Jahre konnte die kleine Kompanie professionelle Schauspieler engagieren,
die an der École romande d’Art dramatique ausgebildet wurden, um jeder Marionette eine eigene Stimme zu verleihen. Die Kompanie stellte 2001 ihre Tätigkeit ein und es ist das Théâtre de marionnettes de Lausanne, das den Zauber der Marionettenaufführungen weiterführt.

Poster zur Ausstellung

vom 10. Dezember 2023 bis zum 21. April 2024

  • Poster

    Klicken Sie auf das Symbol

  • Inhalt

    Klicken Sie auf das Symbol

Mit dem folgenden QR -Code können Sie auf dem Mobiltelefon interessante Zusatzinformationen zu den Figuren der Dauerausstellung erhalten. Zu jeder Vitrine finden sich Erklärungen, Musik und manchmal kurze Filme, welche die bunte Vergangenheit der ausgestellten Figuren erläutern. Der Audioguide ist in 4 Sprachen verfügbar – Französisch, Deutsch, Englisch und Spanisch. Er bietet dem Besucher eine […]

© 2024 Musée suisse de la marionnette